Mehr Effizienz im Messebau

Ein gelungener Messeauftritt ist finanziell aufwändig. Kein Wunder, dass beim Standbau oftmals genau auf den Preis geschaut wird, gilt die Architektur doch als einer der wenigen variablen Kostenblöcke. Bei effizientem Messebau kommt es aber nicht allein auf den Preis, sondern vielmehr auf eine effiziente, nachhaltige Umsetzung an.

Hier geht's zur aktuellen m+a Report Ausgabe.

Modulare Konzepte sind flexibel mit hoher Wiedererkennbarkeit

Eine solche Kontinuität in der Verwendung der Materialien ist gleichzeitig kosteneffizient und nachhaltig. Möglich wird das durch auf Langfristigkeit angelegte Zusammenarbeit von Messebauunternehmen und Ausstellern sowie den gezielten Einsatz von Systembaukomponenten. Damit dies gelingt, ist im Vorfeld der ersten Realisierung detailiert das Konzept zu erarbeiten. Dies nimmt zwar durchaus etwas Zeit in Anspruch, wie Julia Ziener von TopStand Messebau weiß, doch diese ist ihrer Erfahrung nach gut investiert: "In der Praxis zeigt sich, dass die zunächst investierte Zeit sich schnell für Messebauer und Aussteller rechnet und damit positiv auf die Kostenstruktur auswirkt."

Statt also ausschließlich auf die Kosten für den Messebau zu pochen, sollten vielmehr im Vorfeld die Anforderungen an die Architektur klar definiert werden und das Preis-Leistungsverhältnis in den Vordergrund rücken. In den wenigsten Fällen ist die Entscheidung für eine Messepräsenz vollkommen singulär und es gilt einmalig für den geringst möglichen Betrag den Auftritt umzusetzen.

Unsere Tipps für effizienten Messebau

  • Abstimmungsaufwand minimieren: Bevor der Dialog mit dem externen Dienstleister für Messebau startet, sollten interne Überlegungen möglichst geklärt und Ziele festgelegt sein. Das spart Zeit.

  • Mehrfach-Nutzung: Modulare Konzepte lassen sich wiederholt nutzen und an unterschiedliche Gegebenheiten anpassen. Das spart Ressourcen.

  • Materialwahl: Echtholz und Beton sind kostspielig und lassen sich durch Drucke, auch im Materialmix, oder für den Boden durch PVC- Rollware ersetzen.

  • Ausstellungstiefe: Gerade bei großen Maschinen lohnt es sich zu überlegen, ob diese als Exponat erforderlich sind, oder auf eine Video-Präsentation zurückgegriffen werden kann.

  • Gezielt Highlights setzen: Nicht der am weitesten in die Höhe ragende Messestand zieht automatisch die meisten Interessenten an, vielmehr ist entscheidend, was auf den ersten Blick vom Gang aus zu sehen ist.

Sie haben Interesse an einem möglich effizienten Messebau? Dann rufen Sie uns doch an unter 08141- 347 994. Wir freuen uns auf Sie und darauf, Sie eine Spur persönlicher beraten zu dürfen.

Quelle: m+a report, Ausgabe04/2016, S. 70ff. "Mehr Effizienz durch Nachhaltigkeit."

#EffizienterMessebau #EffizienzimMessebau #Messestandeffizientplanen

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square